Internationales Journalismus-Festival mit Medienhaus Wien-Beteiligung

13. April 2018
Andy Kaltenbrunner präsentiert im italienischen Perugia Daten aus unserer neuen Lokaljournalismus-Studie.
Ein Jahr lang hat sich Medienhaus Wien in einem Forschungsprojekt mit dem Lokaljournalismus in Österreich beschäftigt. Kern der Studie war eine Befragung von rund 180 regional tätigen JournalistInnen. Ergebnisse, speziell solche im internationalen Vergleich, werden nun Mitte April erstmals der Öffentlichkeit präsentiert, und zwar im Rahmen des internationalen Journalismus-Festival in Perugia, Umbrien/Italien.

"Why local journalism is becoming so powerful" ist der Titel eines Panels, zu dem Medienhaus Wien-Gesellschafter Andy Kaltenbrunner eingeladen ist. Er wird dort einige Daten präsentieren und die Ergebnisse der österreichischen Studie mit KollegInnen diskutieren. Ebenfalls am Podium sind dazu Peter Laufer von der University of Oregon und Jost Lübben von der Westfalenpost. Moderieren wird Edith Michaeler von fjum_forum journalismus und medien wien, das beim Forschungsprojekt Partnerin von Medienhaus Wien war.

Mehr Informationen zum Journalismufestival finden Sie unter http://www.journalismfestival.com bzw. auf Twitter unter #ijf18.

Hier finden Sie die Video-Aufzeichnung der Podiumsdiskussion




« zurück